Rund um den Karpfen

Rund um den Karpfen

Gütesiegel Aischgründer Karpfen

Aischgründer Karpfen

 Seit 2012 ist der Aischgründer Karpfen mit der Bezeichnung "g.g.A." (geschützte geographische Angabe) europaweit geschützt. Das EU-Gütesiegel steht für hochwertige Qualität und landwirtschaftliche Erzeugnisse aus einem bestimmten Herkunftsgebiet. Nur wer sich verpflichtet, die vorgegebenen Auflagen einzuhalten, darf "Aischgründer Karpfen g.g.A." verkaufen, und nur wer bei solchen Erzeugern einkauft, darf seine Karpfen als "Aischgründer Karpfen" anbieten. So muss der Aischgründer Karpfen als Naturprodukt bei seiner Erzeugung mindestens vom Setzling (K2) bis zum Speisefisch (K3) eine Produktionsperiode im g.g.A.-Gebiet gehalten werden. Die Ernährung erfolgt auf Naturnahrungsbasis. Die Besatzdichte im Teich ist begrenzt, so dass dem Aischgründer Karpfen viel Platz zur Verfügung steht. Diese Erzeugungsbedingungen sichern eine hervorragende Fleischqualität und den geringen Fettgehalt des Aischgründer Karpfens.  

Aischgründer Karpfenschmeckerwochen

gebackener Karpfen

Vor mehr als 35 Jahren bereits hat der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim mit großer Unterstützung seiner Gastwirte die Aischgründer Karpfenschmeckerwochen ins Leben gerufen. Bereits zu diesem Zeitpunkt bekannte man sich zum hervorragenden, wertvollen regionalen Produkt "Aischgründer Karpfen"  - eine Grundeinstellung, die die Arbeitsgemeinschaft Aischgründer Karpfenschmeckerwochen bis heute auszeichnet. 

Die Mitglieder der Aischgründer Karpfenschmeckerwochen garantieren, dass nur der echte hochwertige Aischgründer Karpfen serviert wird, der artgerecht sein Futter im schlammigen Weihergrund suchen muss und der in 3jähriger Wachstumsphase heranreift. Ein rot-weißes Fähnchen mit dem Logo der Aischgründer Karpfenschmeckerwochen ist das Kennzeichen für echten Aischgründer Karpfenschmeckergenuss.